https://plus.google.com/107113976020423765151/posts                 http://prinzessinholala.blogspot.com/feeds/posts/default                  http://blog-connect.com/posts?id=5367186036458387237                     https://www.bloglovin.com/blogs/prinzessin-holala-8704831                     prinzessinholala@gmail.com                         https://de.pinterest.com/prinzessinholal/

Donnerstag, 3. September 2015

Der Sessel meiner Uroma hat endlich seinen Platz

Guten Morgen zum heutigen Gerumse!
Mit vielen vielen Fotos

Vor laaaaaanger Zeit habe ich euch mal etwas gezeigt, was schon längst fertig sein sollte.
Hier könnt ihr noch einmal nachschauen wie alles begann.

Doch es war eine mächtige Herausforderung.
Am längsten hat das Abschleifen der Lehnen gedauert.
Alles was ich so probiert habe, hat nicht funktioniert. Mir ist sogar ein Stück Holz dabei weggebrochen. Also hieß es Handarbeit! Mit Tonnen von Schleifpapier und Schleifstein bewaffnet,
habe ich immer wieder geschliffen und geschliffen und geschliffen.
Besonders die Rundungen gingen schwer, aber ich wollte, dass der dunkle Anstrich verschwindet.
Und zum Vorschein kam eine wunderschöne helle Holzfarbe, die ich nur mit einem Wasser-Öl-Gemisch behandelt habe. Das schon mal vorweg. Den Unterschied könnt ihr unten schön sehen.

So habe ich den Sessel damals in der Werstatt meines Vater gefunden. Ganz schön gammelig
und heruntergekommen. Ob man den wieder hin bekommt?
Jetzt kann ich saegn: klar schafft man das!
Obwohl ich zwischendrin schon mal leicht gezweifelt habe

Jeanssessel recycelt


Das ist der klägliche Rest nach der "Entrümplungsaktion".


Jeanssessel recycelt


Dann ging es an den Aufbau. Um den Federkern haben wir sehr groben Stoff getackert. Darüber eine Hanfmatte, die ich ringrum angenäht habe. Mit einer geraden Nadel war das echt schwierig, seit dem habe ich nun auch gebogene Polsternadeln.


Jeanssessel recycelt


Jeanssessel recycelt


Darüber kam eine dicke Lage Schaumgummi und damit der nicht verrutscht, haben wir das Ganze mit einem alten Bettbezug fixiert. Wahrscheinlich schlagen jetzt alle Polsterer die Hände über dem Kopf zusammen. Aber es hält prima.
Dann kam der eigentliche Stoff, bei mir sollte es ein Jeanssessel werden.





Man muss den Stoff ganz straff ziehen und festtackern. Wenn man es richtig ordentlich machen will, geht das am besten zu zweit.




So sah es dabei in meinem Nähzimmer aus. Jeans, Jeans, Jeans... und ich hab noch ne Menge;)




Die Seitenteile ( leider Fotos vergessen zu machen) habe ich aus Pappe (vom Polsterer) ausgeschnitten und mit Sprühkleber innen Filz aufgeklebt. Die Jeansseitenteile schön bügeln und dann kommt wieder der Spühkleber zum Einsatz. Ich habe alles bis auf den Rand angeklebt und den dann passgenau umgebügelt und wieder geklebt. Das war echt eine Fummelarbeit.

Nun die Lehnen mit den Füßen wieder aufstecken. Aber leichter gesagt als getan. Das Holz hatte sich leider total verzogen, so dass mein Mann echt Mühe hatte, alles ordentlich zusammen zu bekommen. Aber wie ihr seht haben wir es geschafft. Dann kamen an allen Stellen Schmucknieten zum Einsatz. Ein ganz schönes genagele, kann ich euch sagen. Es sind bestimmt 150 Stück und ich habe echt viele dabei krum gehauen.


So nun aber endlich Fotos vom fertigen Sessel. Er steht im Wohnzimmer und ist wunderbar bequem. Unsere lange Arbeit hat sich mehr als geloht. Er ist ein echtes Schmuckstück geworden.

Und jedesmal wenn ich ihn sehe, habe ich meine Uroma bei mir:)

Jeanssessel recycelt

 

Jeanssessel recycelt




Die Taschen sind sehr praktisch für die Fernbedienung, Taschentücher, Naschkram....
Der neue Aufbau ist natürlich anders als der Alte, so dass die Sitzfläche jetzt höher ist .

Jeanssessel recycelt




sessel aus Jeans


Jeansupcycling


Jeanssessel recycelt


Jeanssessel recycelt


 Hier nichmal ein Vorher-Nachher-Bild

Jeanssessel
      Verlinkt: upcycling-dienstag
 
 
Ich hoffe ihr habt bis hier hin durchgehalten.
Lieben Dank dafür!!! 

Kommentare:

  1. WOW!!!! Der Hammer!!! So cool!!! Unglaublich toll!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. WOW, das hat sich ja richtig gelohnt. So viel Arbeit und so ein tolles Ergebnis. Die kleinen Täschchen und Flicken geben dem Sessel noch das besondere Etwas.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Ui..... der ist ja super geworden. Herzlichen Glückwunsch!!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Der ist ja unheimlich toll geworden, ich bin begeistert! Finde ich immer toll, wenn man alte Möbel wieder "aufmöbelt" :D Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Oh mann...ich glaub es nicht.... das ist ja Wahnsinn!!!! Was für eine Arbeit! Aber - die hat sich gelohnt!!!!! Der sieht mega toll aus! Das habt ihr echt klasse hin bekommen!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  6. Klasse! Eine super Idee mit den Hosentaschen :-)

    AntwortenLöschen
  7. klasse - der sessel ist ja absolut toll geworden -
    das nenn ich mal zauberei - super!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  8. Das dieser wunderschöne Sessel da drin gesteckt hat!!!
    Da hast du wirklich ein gutes Auge und Vorstellungsvermögen gehabt!
    Gefällt mir total gut!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  9. Der ist ja so toll geworden!
    Wahnsinn, viel Spaß damit.
    LG vom Hockfrosch

    AntwortenLöschen
  10. Der Sessel ist ja nicht mehr wieder zu erkennen. Super schön geworden, ich liebe Jeansupcycling.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. WAAAAHNSINNNN!!!!! Mundjetztwiederzuklapp----das ist der Hammer. Ich glaub, da hätte ich nicht durchgehalten....Nein....ich hätte mich da erst gar nicht ran getraut! Bin echt beeindruckt! So ein toller Sessel....Glückwunsch! Die ganze Arbeit hat sich definitiv gelohnt!!!!
    Liebe Grüße und DANKE,
    Anke

    AntwortenLöschen
  12. Wow! Der Sessel ist echt toll geworden.. so einen will ich auch... Jeansreste habe ich auch noch genug hier... lach... echt megacool !!!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Sieht supergut aus Dein Sessel! Ist bestimmt schon jetzt ein heißbegehrter Lieblingsplatz, oder? Gemütliches Relaxen!!!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Wie genial! Ich bin sehr beeindruckt. Die Jeans Stoffe zum alten Sessel sehen so toll aus.
    Die viele Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt.

    AntwortenLöschen
  15. Ja wahnsinn, wie genial. Definitiv, sa hat sich der Aufwand gelohnt.
    Liebe Grüße aus dem Süden,
    Petra

    AntwortenLöschen

♥Danke für Eure Kommentare und Euer Feedback!♥