https://plus.google.com/107113976020423765151/posts                 http://prinzessinholala.blogspot.com/feeds/posts/default                  http://blog-connect.com/posts?id=5367186036458387237                     https://www.bloglovin.com/blogs/prinzessin-holala-8704831                     prinzessinholala@gmail.com                         https://de.pinterest.com/prinzessinholal/

Dienstag, 27. Januar 2015

Hilfe für kleine "Trödelheinis" -DIY

Hallo Ihr Lieben! 
 
Kennt Ihr das auch, mein Sohn ist ganz furchtbar trödelig.
meistens wenn es um die Schule geht.
 
Da wird die Hälfte vergessen in den Ranzen zu packen.
Hausaufgaben werden nicht eingeschrieben.
Zettel nicht weg sortiert.
In der Federtasche herrscht das blanke Chaos.....
 
Um ihm zu helfen alles ordentlich zu erledigen, nichts zu vergessen und ein
Zeitgefühl zu entwickeln, habe ich ihm zwei Pläne aus Zeichencarton gebastelt.
 
Beide sind in der Nähe seines Schreibtisches angebracht, so das er immer raufschauen kann.
 
Wochenplan für Schulkinder
 
Das Erste ist ein Wochenplan.
Er hatte bei der Zeiteinteilung natürlich Mitspracherecht.
 
Um alles schnell zu erfassen, habe ich nicht mit Wörtern sondern Symbolen gearbeitet.
Ich habe sie auf Fotopapier gedruckt und hinten mit Klebepunkten versehen.
So können wir sie problemlos entfernen und den Plan bei Bedarf umkleben.
 
leichter mit Wochenplan
 
Einen Plan gibt es noch- der Belohnungsplan.
Dort wird er an seine täglichen Schulaufgaben erinnert.
 
Für jede erfüllte Aufgabe bekommt er einen Smily.
Die Smilys kann er dann einlösen.
Bei uns gibts für 3 Smilys 20 min. länger lesen am Abend,
für 5 Smilys 30 min länger aufbleiben und für
10 Smilys gibts einen Schwimmbadbesuch
( den haben wir übrigens noch nicht gemacht, da er immer vorher einlöst;)
 
Dei Belohnungen ( wie auch die Smilys und Aufgaben) habe ich
 wieder auf Fotopapier gedruckt
und hinten mit Klebenpunkten versehen, damit wir es austauschen können.
 
Er ist natürlich bemüht, jeden Tag 3 Smilys zu bekommen
und passt auf, dass ich sie ja aufklebe.
 
Mit diesen kleinen Hilfen ist der Alltag bei uns etwas leichter geworden.
 
 
Alles Liebe
 
Claudia
 
 
 


Kommentare:

  1. Ich hatte bei meiner Großen Tochter auch eine ganze Weile einen solchen Zeitplan und auch Belohnungsplan. Hat leider nie geklappt... Immerhin, mittlerweile ist sie auch ohne Plan ganz gut "getaktet".

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine super Idee. Wir haben hier ja noch Kindergartenkinder, da klappt die Sache mit bunten Aufklebern sehr gut. für 15 Aufkleber dürfen sie sich im Geschäft was Kleines aussuchen... Für die ersten 15 brauchte Junior ein Jahr - inzwischen gehts schneller ;)

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  3. Deine Pläne sind super. So einen Belohnungsplan hatten wir auch mal als der Junior in der 1. Klasse war. Eine Zeitlang hat das super funktioniert. Zwischendurch haben wir mal eine Pause gemacht und dann haben wir den Plan wieder einige Zeit genutzt. Irgendwann war die Luft raus, inzwischen funktioniert's aber meistens auch so ganz gut.
    GLG Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia
    So eine gute Idee, das könnten meine - UND ich - gut gebrauchen. Ist ja doch fein, wenn man weiß, wann was zu tun ist.
    Gutes Gelingen, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, das erinnert mich gerade an mein Tochterkind... Ein tolles System hast Du da ausgetüfftelt ;)))

    Viel Erfolg beim Umsetzen wünscht euch das Schlottchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia

    Wir haben auch so einen Plan, allerdings einen gekauften. Hat viel Spaß gemacht und auch ein bißchen geholfen...
    LG Danny

    AntwortenLöschen
  7. Habt vielen Dank für Eure Kommentare. Es klappt schon ganz gut dank der Pläne außer die Sache mit der Zeit... will einfach nicht hinhauen. Na ja, haben ja noch ein halbes schuljahr Zeit.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Claudia,
    ich kann Dich schon verstehen, da will man immer wieder was ändern, verbessern, neues kommt dazu.
    Ich habe meinen Blog erst seit Ende Oktober 2014. Also ziemlich genau 1/4 Jahr. Ich mache das so: immer wieder andere Blogs anschauen, was mir gefällt in meinen Blog mitnehmen. Und... ich mag Bilder, Farben, ich verlinke viel zu befreundeten Blogs usw. Ich mache auf meinem Blog eben was mir Spaß und Freude macht. Vielleicht hilft Dir das etwas.
    LG Regina

    AntwortenLöschen

♥Danke für Eure Kommentare und Euer Feedback!♥