https://plus.google.com/107113976020423765151/posts                 http://prinzessinholala.blogspot.com/feeds/posts/default                  http://blog-connect.com/posts?id=5367186036458387237                     https://www.bloglovin.com/blogs/prinzessin-holala-8704831                     prinzessinholala@gmail.com                         https://de.pinterest.com/prinzessinholal/

Mittwoch, 8. Januar 2014

Schmalz

das erste Mal bin ich bei frollein-pfau dabei sein.
Und mich an meine Oma und am meinen Opa erinnern. Oft roch es dort in der Küche nach frisch ausgelassenem Schweineschmalz. Ich liebe diesen Geruch nach Thymian und Zwiebeln, es
erinnert mich so an meine Kindheit und meine Großeltern. Darum mach ich es auch sehr gerne und
außerdem liebe ich Schmalzbrote. Früher gabs bei Oma richtig Schmalz vom Fleischer. Ich
nehme da doch einfacher ein Stück Schweineschmalz.
Das Stück in einen Topf geben und Thymian, Zwiebel und Äpfel dazu.
Alles bei geringer Hitze einige Zeit köcheln lassen.



Durch ein Sieb streichen. Vorsicht sehr heiß!!!



 Abkühlen und fest werden lassen und dann auf frisches Brot schmieren.
Es ist so lecker!

Eure Claudia



Kommentare:

  1. Oh ja, das kenn ich von meiner Mutter noch, sie hat auch immer Schmalz selbst gemacht. Am liebsten mochte ich aber Griebenschmalz mit ausgelassenen Speckstücken drin, Und das auf frischem Brot..... mir läuft das Wasser im Mund zusammen

    AntwortenLöschen
  2. hhmmm lecker, das hört sich gut an !
    Aus meiner Kindheit kenne ich aber auch eher das Griebenschmalz auf frischem Brot - ein Genuss !
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

♥Danke für Eure Kommentare und Euer Feedback!♥